UA-48430372-1

Mittwoch, 28. Januar 2015

Mein Projekt 2015 „Schoki plus…“



Das Jahr 2015 stelle ich ebenfalls wieder unter ein Motto. Dieses Jahr ist es „Schoki plus…“. Nach dem ich mich 2013 dem Marmorkuchen und 2014 dem Apfelkuchen gewidmet hatte, dreht sich dieses Jahr alles rund um Schokolade und was man damit alles so zaubern kann.

Neben den einfachen Schokoladenkuchen werde ich mich auf die Suche begeben nach Kuchen, die Schokolade enthalten und noch mindestens eine etwas außergewöhnlichere Zutat. Im Auge habe ich hier beispielsweise Earl Grey oder rote Beete.

MITMACHEN!!!
An der Stelle sind natürlich alle geneigten Leser dazu aufgerufen, sich mit Ideen, Rezepten und/oder Gastbeiträgen an diesem Projekt aktiv zu beteiligen. Jeder ist willkommen – auch natürlich mit Empfehlungen für die beste Schokolade.

An der Stelle möchte ich noch auf die natürlich schon vorhandenen Schokoladenkuchen hier im Blog verweisen.
Besonders ans Herz legen kann ich folgende:


The dark site of temptation



Kommentare:

  1. Ich kann immer nur den Pornokuchen empfehlen. Die Zubereitung geht ganz schnell und er ist soooo lecker! http://crazycatsmom.blogspot.de/2014/07/porno-kuchen.html
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Hei Christian, als Schokoholic kann ich dir meine Variante des Pornokuchens nur wärmstens ans Herz legen: http://frisch-geschluepft.blogspot.de/2014/12/der-verboten-gute-schokoladenkuchen.html
    Durch das untergehobene, steif geschlagene Eiweiß wird diese Schoko-Sünde auch ohne Backpulver perfekt fluffig. Funktioniert auch mit Mandelmehl, also glutenfrei. Geht superschnell von der Hand und ist unter meinen persönlichen Top 3!

    AntwortenLöschen